Studiengang Medienwissenschaften

(Stand 10.03.2008)

Die Universität zu Köln bietet seit dem Wintersemester 2007/08 den Bachelor-Verbundstudiengang Medienwissenschaft an.

 

Studiengang: Medienwissenschaft

Abschluss: Bachelor of Arts

Fakultät: Philosophische Fakultät 

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: Wintersemester

Kombinierbarkeit: Pflichtfach Medienkulturwissenschaft wird wahlweise mit Medieninformatik, Medienmanagement,  Medienpsychologie, Medienrecht oder Ökonomie und Soziologie der Medien kombiniert.

Studienvoraussetzungen: nachzuweisende Englischkenntnisse Stufe B2

Unterrichtssprache: Deutsch

 

Hier gibt es nähere Informationen zum BA-Studiengang Medienwissenschaft.  


Die Umstellung vom Diplom- zum Bachelorstudiengang hat bei dem Schwerpunkt Soziologie der Medien zu einigen organisatorischen Neuerungen geführt. Eine Übersicht der Umstrukturierung finden Sie hier.

 

 

Vorlesungsverzeichnis http://klips.uni-koeln.de

 

Diplom-Studiengang Medienwissenschaft

Der Diplom-Studiengang Medienwissenschaft läuft zum WS 2007/2008 aus. Ab diesem Zeitpunkt werden für alle Diplomstudiengänge keine Studienplätze mehr zum 1. Fachsemester mehr vergeben.
Es wird stattdessen der Bachelor-Studiengang (s.o.) angeboten.

Die Fortsetzung eines bereits an der Universität zu Köln begonnenen Diplomstudiums ist sichergestellt, sofern dafür nicht mehr als die 1,5fache Regelstudienzeit benötigt wird.

Über einen Wechsel in ein höheres Fachsemester in einem auslaufenden Diplomstudiengang wird hier informiert. 

   

Informationen zum auslaufenden Diplom-Studiengang Medienwissenschaft:

Die Universität zu Köln bot seit dem Wintersemester 2002/2003 unter der Federführung der Philosophischen Fakultät und unter Mitwirkung der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen (Wiso) Fakultät, der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ein interdisziplinäres Studium der Medienwissenschaften mit dem Studienabschluss Diplom an. Das Studienangebot erfolgt in folgendem Rahmen:

Studienzeit: neun Semester einschließlich Prüfung

Hier die aktuelle  PRÜFUNGSORDNUNG (als pdf-Datei zum Download).

Im folgenden finden Sie in eine ausführlichere Beschreibung des Studiengangs auf der Seite des Zentrums für Medienwissenschaften Köln (ZfMK)

Der Diplomstudiengang "Medienwissenschaft" umfasst fünf Studienrichtungen der philosophischen, rechtswissenschaftlichen und wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät, aus denen die Studierenden zwei wählen. Die WiSo-Fakultät bietet seit dem SS 04 neben dem Diplomstudiengang Medienwissenschaft/ Medienmanagement eine weitere Studienrichtung "Ökonomie und Soziologie der Medien" an. Der Teilbereich "Soziologie der Medien" wird von Prof. Meulemann, dem Direktor des MLFZ, geleitet.

 

Studienaufbau, -inhalte und -anforderungen
Das medienwissenschaftliche Studium an der Universität zu Köln vermittelt Kenntnisse und wissenschaftliche Methodenkompetenz in den fachlichen Ausrichtungen (im folgenden Studienrichtungen) Medieninformatik, Medienkulturwissenschaft, Medienmanagement, Medienpsychologie, Medienrecht sowie Ökonomie und Soziologie der Medien. Im Diplomstudiengang "Medienwissenschaften" müssen dabei zwei der Studienrichtungen Medieninformatik, Medienkulturwissenschaft, Medienpsychologie, Medienrecht sowie Ökonomie und Soziologie der Medien in freier Kombination studiert werden.

Im parallelen Diplomstudiengang "Medienwissenschaften/Medienmanagement" muss die Studienrichtung Medienmanagement in Kombination mit einer der Studienrichtungen Medieninformatik, Medienkulturwissenschaft, Medienpsychologie oder Medienrecht studiert werden.

Das Studium in der Studienrichtung Ökonomie und Soziologie der Medien vermittelt auf der Basis einer fundierten theoretischen und methodischen Grundausbildung spezifische soziologische und ökonomische Kenntnisse über das mediale System. Es werden neben mikro- und makrosoziologischen Zugängen auch spezifische volkswirtschaftliche Themen behandelt. Im Fokus stehen zudem Modelle der Mediensoziologie, Methoden der Medienforschung, Tendenzen der Mediennutzung oder der Wandel von Medienorganisationen.

Das Studium beider Studiengänge gliedert sich in Grund- und Hauptstudium. Im Rahmen eines fächerübergreifenden Integrationsstudiums, das im Rahmen des Wahlbereichsstudiums für das erste und zweite Semester empfohlen wird, soll ein Einblick in alle Studienrichtungen vermittelt werden. Das Studium in den einzelnen Studienrichtungen baut im Grundstudium auf einem herkömmlichen Theorie- und Methodenstudium in den beteiligten Fächern auf. Das Hauptstudium teilt sich in einen allgemeinen und einen speziellen Ausbildungsabschnitt. Im letzteren werden medienspezifische Fachkenntnisse vermittelt, die gegebenenfalls in einem angeleiteten Berufspraktikum in Medienbetrieben Anwendung finden; bei der Vermittlung von Praktikumsstellen ist die Universität behilflich.

Parallel zu den beiden Studienrichtungen wird im Hauptstudium ein Wahlpflichtfach studiert. Das Wahlpflichtfach kann das Studium in den beiden gewählten Studienrichtungen entweder inhaltlich vertiefen oder durch neue Aspekte erweitern.