Medientrends und sozialer Wandel

MLFZ-Reihe mit aktuellen und historischen Medientrends (Quelle: Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2009)

Herausgeber sind Jörg Hagenah und Heiner Meulemann, Autoren die MLFZ-Mitarbeiter

In der MLFZ-Reihe werden Medientrends innerhalb der Mediengattungen Fernsehen, Radio, Zeitschriften und Zeitungen sowie zum sozialen Wandel veröffentlicht. Autoren sind - in wechselnder Reihenfolge - die MLFZ-Mitarbeiter Jörg Hagenah, David Gilles, Damir Babi?, Beate Apolinarski, Lisa Hürtgen, Marius Piwonka, Sabine Hake, Cristiana Puleri, Dominik Becker, Dominika Dudzik, Sarah Schmitt, Jens Hogenacker, Johannes Krause, Maria Ehrenberg, Maren Risel und Janina Klug.

Link zum aktuellsten Beitrag

Die Beiträge werden durch unseren Newsletter angekündigt: Archiviert werden die Beiträge hier auf der MLFZ-Homepage, die somit zu einem elektronischen Datenreport ausgebaut wird.

Inhaltsverzeichnis

Medientrends Elektronische Medien

Fernsehen

Radio

Medientrends Printmedien

Zeitschriften

Zeitungen

Intermediale Analysen

Intermediale Analysen

Sozialer Wandel

Sozialer Wandel 

 


Schlagwortverzeichnis 

 

 

Die Medientrends ab 3/2009 enthalten weitergehende technische Angaben wie die Anzahl der Befragten, die Gewichtung und die genaue Fragestellung bzw. die verwendeten Variablen. Zusätzlich gibt es einen Verweis auf die Position der verwendeten Variablen im Servicetool madatsyn. Dies soll es NutzerInnen der MA/LA-Daten einfacher machen, unsere Ergebnisse zu replizieren.

Falls Sie diese Informationen auch für die Medientrends vor 3/2009 benötigen oder wenn Sie weitere Fragen zu den Medientrends haben, melden Sie sich bitte unter mlfz@wiso.uni-koeln.de.

 

Genaueres zur Gewichtung und weitere Servicedokumente finden Sie hier. Die MA- und LA-Daten können Sie hier bestellen.

 

Um regelmäßig per Newsletter über neue Beiträge informiert zu werden, einfach eine E-Mail an mlfz@wiso.uni-koeln mit folgender Betreffzeile schicken:subscribe MLFZ

 

Medientrends Elektronische Medien

Fernsehen

Ausgabe 04/2010: Babi?, D./ Hagenah, J.: Werden private Fernsehsender von allen Altersgruppen genutzt?

Ausgabe 02/2010: Babi?, D./ Hagenah, J.: Schaltet bei den privaten Fernsehsendern die Bildungselite ab?

Ausgabe 23/2009: Gilles, D.: Die ARD ist ein Sender für alle Bildungsschichten.

Ausgabe 10/2009: Gilles, D.: Ledige schauen kürzer in die Röhre.

Ausgabe 24/2008: Puleri, C.: Und wenn's knallt... dann schauen Akademiker Tagesschau und heute. 

Ausgabe 22/2008: Puleri, C.: Der Zeitüberschuss im Osten wird den privaten Sendern gewidmet. 

Ausgabe 20/2008: Puleri, C.: Die Ostdeutschen verbringen mehr Zeit im Heimkino als die Westdeutschen. 

Ausgabe 14/2008: Puleri, C.: Unterschichtfernsehen? Höher Gebildete schauen seltener privates Fernsehen als niedrig Gebildete. 

Ausgabe 13/2008: Puleri, C./Hagenah, J.: Das öffentlich-rechtliche Fernsehen: Ein Medium für die Unter- und Oberschicht.

Augabe 11/2008: Puleri, C.: Über 4 Stunden täglich: Rentner haben immer mehr Zeit fürs Heimkino.

Ausgabe 4/2008: Hagenah, J.: Sender-Boom und Zuschauer-Knappheit: Trotz steigender Sehdauer sinken durch die steigende Senderanzahl die Zuschaueranteile pro Sender.

Ausgabe 1/2008: Puleri, C.: Kaum ein Tag ohne Fernsehen - Das Fernsehen als regelmäßiger Zeiträuber für alle Bildungsschichten. 

Ausgabe 2/ 2007: Hagenah, J.: Der Weg des Fernsehens vom Prime Time-Programm zum ständigen Freizeitfüller.

Ausgabe 1/2007: Hagenah, J.: Zeiträuber Fernsehen: Mittlerweile wird über ein Drittel der Freizeit mit dem Fernsehgerät verbracht.

nach oben

Radio 

Ausgabe 03/2010: Apolinarski, B.: Alte oder Junge - Wer hört nebenbei mehr Radio?

Ausgabe 14/2009: Gilles, D.: Abiturienten hören kürzer und häufiger

Ausgabe 9/2009: Hagenah, J.: Radiosender werden in den mittleren Altersgruppen häufiger eingeschaltet 

Ausgabe 5/2009: Hagenah, J.: Begleitradio als Medium der mittleren Bildungsschicht.

Ausgabe 4/2009: Gilles, D.: Einschaltradio ist das Medium der Hochgebildeten.

Ausgabe 41/2008: Klug, J. & Risel, M.: Das Radio als Medium der mittleren Bildunsschicht.

Ausgabe 35/2008: Dudzik, D.: Radio - das Medium "on the road".

Ausgabe 28/2008: Klug, J.: Und am Arbeitsplatz läuft das Radio...

Ausgabe 21/2008: Dudzik, D./ Beste, J.: Demographischer Wandel in der Radiolandschaft?

Ausgabe 15/2008: Dudzik, D./ Puleri, C./ Gilles, D.: Dudelfunk auf Erfolgskurs? Die Entwicklung des Angebots sowie der Hördauer in Minuten von Begleit- und Einschaltradiosendern.

Ausgabe 9/2008: Gilles, D.: Und nebenbei läuft das Radio... Das Radio wird häufiger eingeschaltet, die Verweildauer am Stück ändert sich kaum.

Ausgabe 2/2008: Puleri, C./Dudzik, D./Gilles, D.: Privates Radio überholt öffentlich-rechtliches - und wird wieder überholt. 

nach oben 

 

Medientrends Printmedien

Zeitschriften

Ausgabe 04/2011: Hürtgen, L./Babi?, D.: Die Entwicklung der BRIGITTE-Leserinnen im Kontext des sozialen Wandel.

Ausgabe 03/2011: Krause, J.: Mediennutzung als Ausdruck schönheitsrelevanten Handelns und schönheitsrelevantes Handeln als Ausdruck der Mediennutzun.

Ausgabe 01/2011: Hagenah, J.: Über die Bildungsexpansion bei den Spiegellesern.

Ausgabe 46/2008: Klug, J./ Ehrenberg,M.: Die Leser bleiben dem Reader's Digest treu.

Ausgabe 43/2008: Ehrenberg, M.: Trotz Rückgangs liegt leichte Unterhaltung vorn.

Ausgabe 38/2008: Hogenacker, J.: Sind Leser von Sportzeitschriften auch aktive Sportler?

Ausgabe 37/2008: Klug, J.: Vom Rückgang der klassischen Frauenzeitschriften in allen Altersgruppen.

Ausgabe 32/2008: Gaasch, C./ Hagenah, J.: Die Qual der Wahl: Zeitschriftenleser stehen einem immer umfangreicheren Angebot gegenüber.

Ausgabe 29/2008: Risel, M.: Der Griff zum Nachrichtenmagazin wird sporadischer.

Ausgabe 27/2008: Risel, M.: Zeitschriften - ein Frauenmedium? 

Ausgabe 26/2008: Krause, J./ Risel, M.: Sind Westdeutsche eher informationsaffine und Ostdeutsche eher kulturaffine Zeitschriftenleser? 

Ausgabe 16/2008: Risel, M.: Je größer der Haushalt, desto eifriger wird gelesen. 

Ausgabe 12/2008: Ehrenberg, M./Schmitt, S.: Die Geschlechtsumwandlung der PRALINE. 

Ausgabe 7/2008: Ehrenberg, M.: Der Traum vom treuen Leser. Der langsame Niedergang der Zeitschriftenbindung.

nach oben 

Zeitungen

Ausgabe 26/2009: Gilles, D.: Qualitätszeitungen verlieren bei den Hochgebildeten.

Ausgabe 25/2009: Gilles, D.: Qualitätszeitungen nur für die Bildungselite?

Ausgabe 22/2009: Gilles, D.: Die Süddeutsche kann ihr Einzugsgebiet vergrößern.

Ausgabe 21/2009: Gilles, D.: Über den Regionalcharakter der FAZ.

Ausgabe 20/2009: Gilles, D.: Von der Nord-Zeitung zur Zeitung für alle.

Ausgabe 08/2009: Gilles, D.: Das Aussterben der Zeitungen in den jüngeren Kohorten, reloaded

Ausgabe 07/2009: Gilles, D.: Das Aussterben der Zeitungen in den jüngeren Altersgruppen, reloaded

Ausgabe 06/2009: Hagenah, J.: Das Aussterben der Zeitungen in allen Bildungsschichten, reloaded

Ausgabe 03/2009: Hake, S./Klug, J.:Vom Rückgang der Lesewahrscheinlichkeit.

Ausgabe 02/2009: Hake, S./Ehrenberg, M.: Boulevardzeitungen als stabiles Medium in allen Schichten.

Ausgabe 01/2009: Hake, S./Ehrenberg, M.: Ostdeutsche wenden sich von der Tageszeitung ab.

Ausgabe 45/2008: Ehrenberg, M./ Hake, S.: Die Alten bleiben der Lokalzeitung treu.

Ausgabe 44/2008: Ehrenberg, M.: Der kleine Unterschied beim Lesen von Zeitungen.

Ausgabe 42/2008: Ehrenberg, M.: Welche Titel bedienen den wöchentlichen Informationshunger?

Ausgabe 34/2008: Hagenah, J.: Das Aussterben der Zeitungen in den jüngeren Kohorten.

Ausgabe 31/2008: Hagenah, J.: Das Aussterben der Zeitungen in den jüngeren Altersgruppen.

Ausgabe 17/2008: Hagenah, J.: Das Aussterben der Zeitungen in allen Bildungsschichten.

nach oben 

 

Intermediale Analysen

Ausgabe 01/2010: Gilles, D./ Hagenah, J.: Mehr Freizeit - Mehr Medien.

Ausgabe 24/2009: Hagenah, J.: Über die Domestizierung der Mediennutzung.

Ausgabe 13/2009: Gilles, D.: Radio und Fernsehen dominieren die Mediennutzung.

Ausgabe 11/2009: Gilles, D.: Mediennutzung und Staatsangehörigkeit.

Ausgabe 47/2008: Ehrenberg, M.: Suchmaschinen sind der Renner im Netz.

Ausgabe 40/2008: Hake, S.: Sind Kino und Heimkino doch keine Konkurrenten?

Ausgabe 39/2008: Ehrenberg, M.: Pantoffelkino oder Lichtspielhaus?

Ausgabe 33/2008: Kusterer, D./ Mans, J.: Die digitale Spaltung in Deutschland.

Ausgabe 30/2008: Hagenah, J.: Wandel des Medienrepertoires in Deutschland.

Ausgabe 23/2008: Ehrenberg, M.: Der Wandel der Lesekultur in Deutschland. 

nach oben 

 

Sozialer Wandel

Ausgabe 02/2011: Apolinarski, B.: Über den sozialen Wandel des Kinobesuchs

Ausgabe 19/2009: Gilles, D.: Mehr Konfessionslose - auf Kosten der evangelischen Kirche.

Ausgabe 18/2009: Gilles, D.: Losing my religion.

Ausgabe 17/2009: Gilles, D.: Einkommensunterschiede zwischen den Bundesländern nehmen ab. 

Ausgabe 16/2009: Gilles, D.: Geringe Einkommen in großen Haushalten.

Ausgabe 15/2009: Gilles, D.: Kürzere Interviews erhöhen die Teilnahmebereitschaft.

Ausgabe 12/2009: Gilles, D.: Bildung und Staatsangehörigkeit.

Ausgabe 36/2008: Hake, S.: Kinobesuch: Auch weiterhin eine Frage des Alters?

Ausgabe 25/2008: Gilles, D.: Morgens Arbeit, nachmittags Freizeit und abends Fernsehen.

Ausgabe 19/2008: Hake, S./ Ehrenberg, M.: Wozu noch stricken? 

Ausgabe 18/2008: Hake, S./ Ehrenberg, M.: Weniger Kulturmuffel, aber Kreis der Kulturfans bleibt unverändert.

Ausgabe 10/2008: Schmitt, S.: Glaubensverlust? Immer mehr wenden sich von der Kirche ab.

Ausgabe 8/2008: Schmitt, S.: Von der traditionellen zur wilden Ehe?

Ausgabe 6/2008: Hake, S.: Auslaufmodell Alleinernährer?

Ausgabe 5/2008: Risel, M.: Prognose: In 20 Jahren hat jeder Berufstätige seinen "eigenen" Rentner.

Ausgabe 3/2008: Ehrenberg, M.: Bildungsexpansion ohne Ende.

nach oben 

 

 

 

Schlagworte:

Alter: 11/2008; 28/2008; 31/2008; 33/2008; 36/2008; 37/2008; 45/2008; 07/2009; 08/2009; 09/2009; 03/2010; 04/2010; 01/2011; 02/2011; 04/2011

Anzahl angebotener Zeitschriftenausgaben: 32/2008

Anzahl gelesener Ausgaben: 7/2008; 26/2008; 29/2008; 43/2008

Anzahl gelesener Zeitschriftentitel: 7/200816/2008; 27/2008; 29/2008

Autofahren: 35/2008 

Arbeit: 25/2008

außerhäusige Mediennutzung: 24/2009 

Äquivalenzeinkommen: 16/2009; 17/2009

Begleitradio: 15/2008; 5/2009; 03/2010 

Bereitschaft zum Interview: 15/2009

Berufstätigkeit: siehe Erwerbstätigkeit

Bildung: 1/2008; 3/2008; 13/2008; 14/2008; 17/2008; 24/2008; 29/2008; 33/2008; 41/2008; 02/2009; 4/2009; 5/2009; 6/2009; 12/2009; 14/2009; 23/2009; 25/2009; 26/2009; 01/2010; 02/2010; 01/2011; 02/2011; 03/2011; 04/2011 

Bildungselite: 02/2010;

BRIGITTE: 04/2011

Buch: 23/2008; 30/2008

Bundesland: 17/2009; 18/2009; 20/2009; 21/2009; 21/2009

CD: 30/2008 

Computer: 13/2009

Demografie: 5/2008; 11/200827/2008; 28/2008 

Domestizierung: 24/2009 

Ehe: 8/2008

Einkommen: 33/2008

Einschaltradio: 15/2008; 4/2009

Einschaltvorgänge: 9/2008 ; 9/2009; 14/2009

Erwachsene Popwelle: 21/2008

Erwerbstätigkeit: 5/2008; 6/2008; 33/2008; 04/2011 

evangelisch: 10/2008; 18/2009; 19/2009

Familienstand: 8/2008; 10/2009

Fernsehen: 1/2007; 2/2007; 1/2008; 4/2008; 11/2008; 14/2008; 20/2008; 22/2008; 24/2008; 25/2008; 30/2008; 10/2009; 11/2009; 13/2009; 24/2009; 02/2010; 04/2010;

Frauenzeitschriften: 37/2008

Freizeit: 1/2007; 2/2007; 18/2008; 19/2008; 23/2008; 25/2008; 36/2008; 38/2008; 39/2008; 40/2008; 01/2010; 03/2011

Geschlecht: 12/2008;  19/2008; 27/2008; 33/2008; 44/2008

Handarbeiten: 19/2008 

Haushaltsgröße: 16/2008; 16/2009

Heimwerken: 19/2008 

Hördauer: 15/2008; 21/2008; 28/2008; 35/2008; 41/2008; 4/2009; 11/2009; 03/2010

Hörfunk: siehe Radio

Illustrierte: 43/2008 

innerhäusige Mediennutzung: 24/2009

Intensivnutzung: 30/2008

intermedialer Wandel: 23/2008

Intermedia: 02/2010;

Internet: 33/2008; 47/2008 

Interviewdauer: 15/2009

katholisch: 10/2008; 18/2009; 19/2009

Kaufzeitung: 44/2008; 02/2009

Kino: 36/2008; 39/2008; 40/2008; 02/2011 

Kirche: 10/2008 

Kohorte: 34/2008; 08/2009; 03/2010; 01/2011; 02/2011; 04/2011

Konfession: 10/2008; 18/2009; 19/2009

Konzert: 18/2008

Kultur: 18/2008 

ledig: 8/2008 

Lesehäufigkeit: 7/2008; 12/2008; 29/2008; 38/2008; 42/2008; 43/2008 

Leseintensität: 46/2008

Lesen: 23/2008 

Lesevolumen: 32/2008

Lesewahrscheinlichkeit: 02/2009; 03/2009; 20/2009; 21/2009; 21/2009

Mediatisierung: 24/2009

Medienangebot: 4/2008

Mediennutzung: 27/2008; 30/2008; 13/2009; 01/2010

Mediennutzungsdauer: 1/2007; 2/2008; 4/2008

Mediennutzungshäufigkeit: 2/2007; 1/2008; 43/2008 

Medienrepertoire: 30/2008

Methodenwechsel: 35/2008; 15/2009

Nachrichten: 47/2008

Nachrichtenmagazine: 26/2008; 29/2008; 43/2008 

Nachrichtennutzung: 24/2008;

Nutzungswahrscheinlichkeiten: 02/2010; 04/2010;

Oberschicht: 13/2008 

öffentlich-rechtliche Sender: 1/2007; 2/2008; 4/2008; 13/200822/200824/2008; 03/2010

Ostdeutschland: 20/2008; 22/2008; 26/2008; 01/2009; 19/2009

private Sender: 1/2007; 2/2008; 4/2008; 13/2008; 22/2008; 24/2008; 02/2010; 03/2010; 04/2010;

Qualitätszeitungen: 25/2009; 26/2009

Radio: 2/2008; 9/2008; 15/2008; 21/2008; 28/2008; 30/2008; 35/2008; 41/2008; 4/2009; 5/2009; 9/2009; 11/2009; 13/2009; 14/2009; 24/200903/2010

regionale Tageszeitung: 45/2008

Reproduktion: 25/2008 

Scheidung: 8/2008 

Schlafen: 25/2008 

Schlager-/Oldiesender: 21/2008 

Sehdauer: 4/2008; 11/2008; 20/2008; 22/2008; 10/2009; 11/2009; 23/2009

Sehhäufigkeit: 2/2007; 1/2008; 13/2008; 14/2008 

Senderangebot: 21/2008 

Sozialer Wandel: 8/2008

Spiegel: 01/2011

Sport: 38/2008; 03/2011

Suchmaschinen: 47/2008

Staatsangehörigkeit: 11/2009; 12/2009

Tagesablauf: 25/2008; 13/2009

Tätigkeiten: 25/2008; 01/2010

Theater: 18/2008 

Tonträger: 13/2009

TV: siehe Fernsehen

Unterschicht: 13/2008; 14/2008 

verheiratet: 8/2008 

Verweildauer am Stück: 9/2008; 14/2009

Video: 30/2008; 39/2008; 40/2008; 13/2009

Westdeutschland: 20/2008; 22/2008;  26/2008; 01/2009; 19/2009

Wirtschaftszeitschriften: 43/2008 

Wissenschafts-, Kultur-, Naturmagazine: 26/2008; 43/2008

Zeitbudget: 01/2010

Zeitschriften: 7/2008;  12/2008;  16/2008; 23/2008; 26/2008; 29/2008; 30/2008 ; 38/2008; 42/2008; 43/2008; 46/2008; 01/2011; 03/2011; 04/2011

Zeitschriftenangebot: 27/2008 

Zeitschriftenausgaben: 29/2008

Zeitschriftenbindung: 7/2008; 29/2008

Zeitschriftengenre: 29/2008; 43/2008

Zeitschriftenmarkt: 32/2008

Zeitungen: 17/2008; 23/2008; 30/2008; 31/2008; 34/2008; 42/2008; 44/2008; 01/2009; 02/2009; 03/2009 ; 06/2009; 07/2009; 08/2009; 20/2009; 21/2009; 21/2009; 25/2009; 26/2009

 

nach oben